| 23:22 Uhr

FC Knopp schaut sorgenvoll in die unteren Regionen

Bezirksklasse Süd: Der FC Knopp ist Neunter in der Tabelle auf Platz neun. Aber der Platz täuscht. Knopp hat nur drei Punkte mehr als der Vorletzte, Bruchweiler. "Dass es eine enge Saison wird, damit haben wir gerechnet", betont Trainer Bernd Sefrin. Zumal im Tabellenkeller Mannschaften stehen, die "Qualität haben" (Sefrin)

Bezirksklasse Süd: Der FC Knopp ist Neunter in der Tabelle auf Platz neun. Aber der Platz täuscht. Knopp hat nur drei Punkte mehr als der Vorletzte, Bruchweiler. "Dass es eine enge Saison wird, damit haben wir gerechnet", betont Trainer Bernd Sefrin. Zumal im Tabellenkeller Mannschaften stehen, die "Qualität haben" (Sefrin). Dazu gehört der FC Münchweiler, bei dem der FCK am Sonntag, 15 Uhr, gastiert. "Mit einem Punkt wäre ich hochzufrieden", betont Sefrin. Dem Trainer stehen am Sonntag zwar alle Mann zur Verfügung. Aber bei dem kleinen Kader seien nicht alle Spieler topfit, beklagt er. Schon am Sonntag bei der 0:3-Niederlage gegen Waldfischbach machte sich die fehlende Kondition negativ bemerkbar. Im zweiten Durchgang hatte Knopp dem Gegner nicht entgegenzusetzen. Der Tabellenführer SG Rieschweiler überzeugte beim 3:0-Sieg gegen Thaleischweiler. Deshalb ist die Elf von Trainer Rouven Leibrock auch gegen Rodalben gewinnen. Contwig ist auch beim TuS Pirmasens am Sonntag, 15.15 Uhr, nicht chancenlos. sf