| 00:26 Uhr

FC Knopp ist gegen Großsteinhausen mit einem Punkt zufrieden

Bezirksklasse Süd: Nach zwei deutlichen Niederlagen gewann der FC Knopp am Sonntag im Kerwespiel 5:2 gegen Fischbach. "Wenn die Kerwe der Grund war, dann feiern wir jeden Sonntag", sagte Knopps Trainer Bernd Sefrin und schmunzelt hintergründig. "Aber Spaß beiseite. Die Situation ist weiter sehr angespannt", betont Sefrin

Bezirksklasse Süd: Nach zwei deutlichen Niederlagen gewann der FC Knopp am Sonntag im Kerwespiel 5:2 gegen Fischbach. "Wenn die Kerwe der Grund war, dann feiern wir jeden Sonntag", sagte Knopps Trainer Bernd Sefrin und schmunzelt hintergründig. "Aber Spaß beiseite. Die Situation ist weiter sehr angespannt", betont Sefrin. Angesichts der schlechten Vorbereitung und des dünnen Kaders rechnet er damit, dass seine Mannschaft die ganze Saison kämpfen muss, um in der Klasse zu bleiben. "Da müssen wir uns auf die Gegner besonders konzentrieren, mit denen wir mithalten können."Den Gegner vom Sonntag, SV Großsteinhausen, zählt Sefrin nicht dazu. "Die Mannschaft wird am Ende wieder unter den ersten Fünf stehen." Aber auch gegen solche Gegner wollen die Knopper "Überraschungspunkte" sammeln. Deshalb wäre Sefrin mit einem Punkt zufrieden. Großsteinhausens Trainer Volker Malter möchte nach dem ersten Saisonsieg (3:2 in Thaleischweiler) zu Hause nachlegen.

Tabellenführer TSC reist am Sonntag nach Fischbach. Trotz der 2:5-Niederlage im Pokal in Contwig ist die Elf von Trainer Sanel Nuhic Favorit. Zudem ist Torhüter Martin Kozel aus Limbach wieder an den Wattweiler Berg zurückgekehrt. sf

Foto: pma