| 22:51 Uhr

Erste Trophäe verpasst
FC Bayern verliert Finale um Audi Cup gegen Tottenham

München. Bayern München hat die erste Trophäe der Saison verpasst. Drei Tage vor dem Supercup-Duell bei Borussia Dortmund unterlag der deutsche Rekordmeister, der eine gute Stunde lang mit einer B-Mannschaft spielte, gestern Abend im Finale des Audi Cups dem englischen Champions-League-Finalisten Tottenham Hotspur mit 5:6 nach Elfmeterschießen.

Jerome Boateng unterlief der entscheidende Fehlschuss.

Nach dem überzeugenden 6:1 gegen Fenerbahce Istanbul war das Spiel gegen Tottenham über weite Strecken ein Muster ohne Wert. Trainer Niko Kovac hatte in seiner Startformation Reservisten, drei Spieler aus der zweiten Mannschaft sowie zwei Spieler aus der U19 aufgeboten. Das Stammpersonal wurde für den Supercup am Samstag (20.30 Uhr/ZDF und DAZN) geschont.

Schon vor der Partie gegen die Spurs hatten die Bayern die Bedeutung des Duells gegen den BVB unterstrichen. „Wir wollen ein Zeichen setzen“, sagte Niklas Süle. 



Erik Lamela (19.) brachte Tottenham in Führung. Christian Eriksen (59.) erhöhte auf 2:0. Jann-Fiete Arp konnte verkürzen (61.). Für den 19 Jahre alten Zugang vom HSV war es der erste Treffer im Bayern-Dress. Alphonso Davies (81.) glich aus. Bitter für die Bayern: Kingsley Coman musste kurz nach seiner Einwechslung nach einem Foul ausgewechselt werden.