| 23:11 Uhr

Fußball-Bundesliga
FC Bayern feiert klaren 4:0-Erfolg in Freiburg

Freiburg. (dpa) Mit ungewöhnlichen Vatergefühlen hat Thomas Müller dem FC Bayern München zum nächsten Sieg auf dem Weg zur 28. deutschen Meisterschaft geschossen. „Ich habe mich so ein bisschen anstacheln lassen. Gestern Abend ist mein erstes Fohlen der Saison auf die Welt gekommen, also ich bin praktisch frisch Papa geworden“, sagte der überragende Müller nach dem 4:0 (2:0) beim SC Freiburg am Sonntag. Der Nationalspieler erzwang das Eigentor von Freiburgs Torhüter Alexander Schwolow (25.) zur Führung und sorgte in der 69. Minute für die Entscheidung.

Die weiteren Münchner Treffer erzielten Corentin Tolisso (28.) mit einem traumhaften Distanzschuss und Nationalstürmer Sandro Wagner (55.).

Damit hat die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes neun Spiele vor Saisonende weiter 20 Punkte Vorsprung vor dem zweitplatzierten FC Schalke 04. „Wir haben ein überragendes Spiel in allen Belangen gemacht“, sagte Bayern-Trainer Jupp Heynckes. „Ich war sehr zufrieden mit meiner Mannschaft. Das war eindeutig eins unser besten Spiele der Saison.“