| 23:08 Uhr

Farrar wieder Giro-Tagessieger - Winokurow vorn

Bitonto/Italien. Die deutschen Radprofis haben die nächste Chance auf einenEtappensieg beim Giro d'Italia verpasst. Der Amerikaner Tyler Farrar gewann gestern überlegen den Massensprint auf dem zehnten Tagesabschnitt in Bitonto. Farrar feierte ungefährdet seinen zweiten Etappensieg beim Giro und verteidigte damit das Rote Trikot des Punktbesten

Bitonto/Italien. Die deutschen Radprofis haben die nächste Chance auf einenEtappensieg beim Giro d'Italia verpasst. Der Amerikaner Tyler Farrar gewann gestern überlegen den Massensprint auf dem zehnten Tagesabschnitt in Bitonto. Farrar feierte ungefährdet seinen zweiten Etappensieg beim Giro und verteidigte damit das Rote Trikot des Punktbesten. Als erster Deutscher erreichte Robert Förster als Fünfter das Ziel. André Greipel kam nicht über Rang sieben hinaus, Danilo Hondo wurde Achter. Das Rosa Trikot des Gesamtführenden Alexander Winokurow geriet auf den 230 Kilometern nicht in Gefahr. Der Kasache liegt weiterhin eine gute Minute vor dem australischen Weltmeister Cadel Evans. Bei wesentlich besseren Bedingungen als am verregneten Vortag bestimmte bei Sonne und angenehmer Wärme ein Ausreißertrio lange das Geschehen. Der Brite Charles Wegelius, der Franzose Hubert Dupont und der Italiener Dario Cataldo setzten sich früh ab. Heute werden die Fahrer mehr gefordert, dann stehen in Richtung L'Aquila drei Bergwertungen auf dem Programm. dpa