| 22:41 Uhr

Nach Interview-Aussage
FCK-Fans stellen DFB jede Menge Cornflakes vor die Tür

Frankfurt/Main. Fans des 1. FC Kaiserslautern haben dem DFB massenhaft Cornflakes-Packungen vor die Tür in der Frankfurter Zentrale gestellt – aus Protest. Die Anhänger des Drittligisten setzten damit am Mittwochabend ein ungewöhnliches Zeichen gegen eine mögliche Strafe ihres Profis Jan Löhmannsröben.

Der hatte nach dem 1:1 im Spiel beim FSV Zwickau in einem Interview unter anderem gesagt: „Wenn das ein Schiri ist, weiß ich nicht, Digga, dann soll der Cornflakes zählen gehen.“ Der 27-Jährige hat sich inzwischen für seine Wortwahl entschuldigt.

Der DFB reagierte via Twitter mit Humor: „Wir sind dann mal #Cornflakeszaehlen. Die original verpackten Cornflakes wird der #DFB komplett an die #Tafel Deutschland spenden.“ Beim Verband gingen gestern weitere Cornflakes-Pakete ein – auch von anderen Vereinen.

Gegen Löhmannsröben ermittelt der Kontrollausschuss des Verbandes. Grund für seine harsche Kritik war ein umstrittener Elfmeter für die Sachsen in der Nachspielzeit.



(dpa)