| 22:50 Uhr

Eishockey
Debüt von Sturm in NHL geht gründlich daneben

Los Angeles. Der frühere Bundestrainer Marco Sturm hat bei seinem Einstand als Co-Trainer in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL einen schlimmen Abend erlebt. Gegen die Toronto Maple Leafs unterlagen die von Sturm betreuten Los Angeles Kings klar mit 1:5. Es war die dritte Niederlage der Kalifornier in Folge. sid

Sturm hatte am vergangenen Sonntag beim Deutschland Cup in Krefeld, den die Gastgeber als Letzter beendeten, seinen Abschied als Trainer der Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gegeben.

Besser lief es für Sturms ehemalige Schützlinge. Dank einer starken Leistung von Nationalspieler Leon Draisaitl überwanden die Edmonton Oilers ihre Talsohle. Gegen Rekordmeister Montreal Canadiens gewann das Team aus der kanadischen Provinz Alberta nach zuletzt vier Pleiten in Folge mit 6:2. Draisaitl markierte mit seinem elften Saisontor den Treffer zum 2:1. Auch Draisaitls Nationalmannschaftskollege Tom Kühnhackl erwischte einen Spitzentag. Beim 5:2 der New York Islanders gegen die Vancouver Canucks gelang dem zweimaligen Stanley-Cup-Sieger ein Doppelpack.