| 23:20 Uhr

Mäßiger Auftritt in Champions League
Real-Trainer Lopetegui darf vorerst weitermachen

Madrid. Trainer Julen Lopetegui wird auch am Sonntag (16.15 Uhr) im Clasico gegen den FC Barcelona auf der Bank des spanischen Fußball-Rekordmeisters Real Madrid sitzen. Das bestätigte Clubdirektor Emilio Butragueño nach dem 2:1 (1:0) der Königlichen in der Champions League gegen Viktoria Pilsen. sid

„Wir hören die Gerüchte, aber machen mit Optimismus weiter. In dieser Situation ist es wichtig, die Ruhe zu bewahren und den Spielern zu vertrauen“, sagte Butragueño: „Das Spiel am Sonntag motiviert zu einer großen Leistung.“

Gegen Pilsen trafen Karim Benzema (11. Minute) und Marcelo (56.) für Real, das erneut nicht überzeugte. In der Gruppe G ist das Team um Nationalspieler Toni Kroos Zweiter hinter AS Rom. Auf die Frage, ob er glaube, beim Rückspiel in Pilsen am 7. November noch Real-Trainer zu sein, antwortete Lopetegui: „Ich bin absolut davon überzeugt, ja.“ Der Sieg gegen den tschechischen Meister könne „ein Wendepunkt“ gewesen sein. Real hatte vor Pilsen vier der letzten fünf Spiele verloren.