| 22:51 Uhr

Europa League
Europa League interessiert in Berlin nur mäßig

Berlin. () Stell dir vor, es ist Europa League und keiner geht hin: Hertha BSC kennt die Probleme mit dem eigenen Publikum. Doch vor der Rückkehr auf die europäische Bühne gegen Athletic Bilbao (heute, 21.05 Uhr/Sky) sehen die Prognosen besonders düster aus. Dass die Fans trotz siebenjähriger Europacup-Abstinenz nicht die Ticket-Schalter stürmen, liegt nicht zuletzt an der sportlichen Leistung der Berliner. „Das ist die bittere Wahrheit, das muss man akzeptieren“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai. Am Dienstag waren gerade mal 15 000 Karten verkauft worden. Knapp 75 000 Menschen passen ins Stadion rein. „Hier können wir das nur ändern, indem wir die K.o.-Phase erreichen, da geht es dann um alles oder nichts“, sagte Dardai.

Machbar ist das Weiterkommen allemal: Neben Bilbao warten Sorja Lugansk (Ukraine) und Östersunds FK (Schweden). Kleines Kino also. Für das Zuschauerinteresse ist das allerdings wenig förderlich. Doch Hertha ist das schon gewohnt. Beim bislang letzten Europa-League-Auftritt in der Zwischenrunde im Februar 2010 gegen Benfica Lissabon (1:1) hatten nur 13 684 Anhänger zugeschaut.