| 15:31 Uhr

Coronavirus-Pandemie
RB Leipzig verhängt Einstellungs-Stopp

 Oliver Mintzlaff kümmert sich bei RB Leipzig um die Finanzen. Foto: Arne Dedert/dpa/POOL/dpa
Oliver Mintzlaff kümmert sich bei RB Leipzig um die Finanzen. Foto: Arne Dedert/dpa/POOL/dpa
Leipzig. Die Coronavirus-Pandemie und die Spielpause der Fußball-Bundesliga zieht bei RB Leipzig wirtschaftliche Einschnitte nach sich. dpa

Der Club hat ein internes Maßnahmenpaket verabschiedet, um die Arbeitsplatzerhaltung der über 400 Mitarbeiter zu gewährleisten, sagte Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. „Dabei geht es um die Streichung von Investitionen und Kampagnen. Zudem werden wir 2020 keine Neu-Einstellungen vornehmen. Das gibt uns etwas Luft“, sagte Mintzlaff und betonte die Dramatik der Situation: „Wir können sicherlich noch im übernächsten Monat alle Gehälter zahlen. Aber irgendwann können wir das wirtschaftlich nicht mehr auffangen.“

Die Mannschaft soll sich wie geplant am Freitag wieder zum Training treffen. „Das wird sicherlich kein normales Training. Wie wir das abhalten, wird gerade diskutiert“, sagte Mintzlaff. Man habe eine Verantwortung den Spielern und ihren Familien gegenüber und gehe nicht leichtfertig mit der Situation um.