| 22:11 Uhr

Fußball-Bundesliga
BVB will von Meisterschaft noch nichts hören

Mainz. Die Fans sangen nach dem besten Saisonstart der Vereinsgeschichte schon vom Meistertitel, doch Michael Zorc bremste umgehend die Euphorie. „Schaut mal auf den Kalender“, sagte der Sportdirektor des Bundesliga-Tabellenführers nach dem 2:1 (0:0)-Erfolg bei Mainz 05: „Da steht November, nicht Mai.“ dpa

Mit 30 Zählern ziehen die Westfalen an der Tabellenspitze souverän ihre Kreise. Doch auch BVB-Trainer Lucien Favre wollte nichts von einer Vorentscheidung im Titelkampf wissen. „Das bedeutet überhaupt nichts.“ Favre wusste nur zu genau, dass der Sieg in Mainz glücklich war. Es bedurfte eines Traumtores von Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek (76.), um drei Punkte mitzunehmen. Paco Alcácer hatte die Gäste in Führung geschossen (66.), die Robin Quaison schnell ausglich (70.).