| 22:10 Uhr

Nur acht Punkte aus acht Spielen
Leverkusens Fans fordern Rauswurf von Herrlich

Leverkusen. Die „Herrlich-raus“-Rufe der Fans waren nicht zu überhören. Und für Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich waren sie sogar verständlich trotz des in letzter Minute durch ein Tor von Karim Bellarabi geretteten 2:2 (1:1) gegen Hannover 96. „Sie sind absolut berechtigt. dpa

Ich verstehe, dass der eine oder andere auch Kritik an mir übt“, sagte der 46-Jährige am Samstag zu nur acht Punkten aus acht Spielen in der Fußball-Bundesliga. Herrlich wirkte ratlos, als er festhielt, dass „das Selbstvertrauen und die Leichtigkeit fehlen“. Ein Ultimatum für den Trainer gebe es nicht, meinte Sport-Geschäftsführer Rudi Völler. Man werde nicht „die Nerven verlieren“. Kapitän Lars Bender, Torschütze zum zwischenzeitlichen 1:1, wurde deutlicher: „Wir müssen ein bisschen aus dem Arsch kommen.“