| 23:12 Uhr

Fußball-Bundesliga
BVB nur 0:0 gegen Wolfsburg

Dortmund. (dpa) Die Hoffnungen bei Borussia Dortmund auf mehr Vereinsfrieden und einen stabilen sportlichen Aufwärtstrend haben sich als voreilig erwiesen. Nach zuvor zwei Bundesliga-Siegen unter der Regie des neuen Fußball-Lehrers Peter Stöger kam der Revierclub zum Rückrundenstart im Duell mit den „Wölfen“ am Sonntagabend nicht über ein 0:0 hinaus. Damit verpasste die Borussia vor 80 600 Zuschauern im BVB-Park den möglichen Sprung auf Rang zwei. „Wir haben es versucht bis zum Schluss“, aber Wolfsburg ist keine Mannschaft, die man im Vorbeigehen besiegen kann“, sagte Stöger.

(dpa) Die Hoffnungen bei Borussia Dortmund auf mehr Vereinsfrieden und einen stabilen sportlichen Aufwärtstrend haben sich als voreilig erwiesen. Nach zuvor zwei Bundesliga-Siegen unter der Regie des neuen Fußball-Lehrers Peter Stöger kam der Revierclub zum Rückrundenstart im Duell mit den „Wölfen“ am Sonntagabend nicht über ein 0:0 hinaus. Damit verpasste die Borussia vor 80 600 Zuschauern im BVB-Park den möglichen Sprung auf Rang zwei. „Wir haben es versucht bis zum Schluss“, aber Wolfsburg ist keine Mannschaft, die man im Vorbeigehen besiegen kann“, sagte Stöger.

Pierre-Emerick Aubameyang war zuvor erneut aus disziplinarischen Gründen aus dem BVB-Kader gestrichen worden, weil er unentschuldigt der Mannschaftssitzung am Vortag ferngeblieben war. „Das, was jetzt abgeht, ist nicht zu tolerieren. Drei Suspendierungen in, ich glaube, einem Jahr. So kann es nicht weitergehen“, sagte ein verärgerter BVB-Sportdirektor Michael Zorc.