| 22:50 Uhr

Freitagsspiel der Bundesliga
Dortmund ist auch gegen den 1. FC Köln haushoher Favorit

Köln. Die erste Aufführung der Dortmunder Traum-Offensive war gleich eine Gala. Im zweiten Akt kann der BVB ganz früh in der neuen Saison der Fußball-Bundesliga schon Druck auf den FC Bayern aufbauen. „Ein Verein wie Dortmund muss Titel gewinnen“, sagt Axel Witsel vor dem Freitagsspiel beim Aufsteiger 1. FC Köln (20.30 Uhr). sid

Selbst das phasenweise berauschende 5:1 gegen den FC Augsburg sei dabei kein Maßstab: „Das können wir noch besser.“

Allerdings will sich der 1. FC Köln bei seinem Heimdebüt heftiger wehren als die am Ende überforderten Augsburger, deren Auftritt nicht das war, woran man den BVB messen sollte. „Dortmund hat eine sensationelle Mannschaft. Wenn man die ersten Elf rausnimmt, haben sie immer noch eine sensationelle Mannschaft“, sagt der neue Kölner Trainer Achim Beierlorzer: „Aber wir sind nicht so, dass wir das Spiel gleich wegschenken.“ Dennoch: Der BVB ist haushoher Favorit. Mario Götze, Julian Brandt, Thomas Delaney und Achraf Hakimi stehen als hochwertige Alternativen zur eingespielten Augsburg-Elf bereit, Stammtorwart Roman Bürki kehrt nach auskurierter Verletzung zurück.