| 22:50 Uhr

Fußball-Bundesliga
Augsburger Höhenflug geht weiter

Sinsheim. Eine ideenlose TSG 1899 Hoffenheim hat ihren Fans die nächste Heimpleite beschert. Die Mannschaft von Trainer Alfred Schreuder unterlag gestern Abend in der Fußball-Bundesliga dem FC Augsburg verdient mit 2:4 (1:1).

Damit sind die Kraichgauer nun seit vier Partien sieglos und haben den Anschluss an die Spitzengruppe der Tabelle verloren. Philipp Max (11. und 51. Minute/Foulelfmeter), Frederik Jensen (56.) und Iago (85.) erzielten vor 23 309 Zuschauern in Sinsheim die Tore für die Mannschaft der Stunde im Oberhaus. Überragender Augsburger war Florian Niederlechner, der alle vier Treffer vorbereitete. Robert Skov glich zwischenzeitlich für die TSG aus (14.), Jürgen Locadia (80.) gelang in der Schlussphase nur der kurzfristige Anschluss.

Der FC Augsburg holte aus den vergangenen fünf Spielen nun 13 Punkte. Das gelang den Schwaben bislang nur einmal – von Ende November bis Ende Dezember 2015. Mit dem Erfolg setzte sich Augsburg als Tabellenzehnter vorerst ins gesicherte Mittelfeld ab. Die Hoffenheimer hatten in dieser Spielzeit bereits zuvor drei deftige Heimniederlagen in der PreZero Arena kassiert (0:3 gegen Borussia Mönchengladbach und SC Freiburg, 1:5 gegen FSV Mainz 05) und zuletzt nur 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf gespielt.