| 20:18 Uhr

Erste Runde des Fußball-Kreispokals wird am 29. Juli angepfiffen

Zweibrücken. Am Fußball-Kreispokal des Kreises Pirmasens/Zweibrücken nehmen in diesem Jahr erstmals auch wieder die A-Klassen-Vereine teil. Zuletzt spielten die Kreisliga (B-Klasse) und Kreisklasse (C-Klasse)-Teams den Kreispokalsieger aus. Pokalverteidiger ist die Spvgg. Battweiler-Reifenberg. Die Bezirksklasse (A-Klasse)-Mannschaften spielten bisher im Bezirkspokal

Zweibrücken. Am Fußball-Kreispokal des Kreises Pirmasens/Zweibrücken nehmen in diesem Jahr erstmals auch wieder die A-Klassen-Vereine teil. Zuletzt spielten die Kreisliga (B-Klasse) und Kreisklasse (C-Klasse)-Teams den Kreispokalsieger aus. Pokalverteidiger ist die Spvgg. Battweiler-Reifenberg. Die Bezirksklasse (A-Klasse)-Mannschaften spielten bisher im Bezirkspokal. Nach Abschaffung der Bezirke im SWFV auf dem Verbandstag fällt der Bezirkspokal weg (wir berichteten).In der ersten Runde des Kreispokals, die am Sonntag, 29. Juli, 15 Uhr, ausgetragen wird, kommt es unter anderem zu folgenden Begegnungen: SVN Zweibrücken II gegen Ixheim II, Ixheim I gegen Höheischweiler, Stambach gegen Wiesbach, Hornbach-Rimschweiler II gegen Hermersberg II, Harsberg gegen TSC Zweibrücken I mit Trainer Sanel Nuhic, Battweiler-Reifenberg II gegen VfB Münchweiler, GW Pirmasens gegen SG Hornbach-Rimschweiler I, Contwig I gegen Fischbach, Ruhbank gegen VBZ II, Fehrbach II gegen Wattweiler I, Maßweiler gegen Waldfischbach, Ludwigswinkel gegen Großsteinhausen II, Dellfeld gegen Höheinöd, Donsieders gegen Wattweiler II, Martinshöhe gegen Petersberg.

Freilose in der ersten Runde haben unter anderem Kleinsteinhausen, Knopp, Oberauerbach, Winterbach, Großsteinhausen I, Contwig II, Battweiler-Reifenberg I, TSC II, Mittelbach, Althornbach und Wallhalben.

Im Kreispokal Kusel-Kaiserslauter muss die SG Bechhofen/Lambsborn in Kaulbach-Krainbach am 29. Juli antreten. sf



Die zweite Runde mit 54 Mannschaften wird am Sonntag, 5. August, ausgespielt. Die dritte Runde wird am Mittwoch, 29. August, angepfiffen.

Foto: pma