| 20:16 Uhr

Erste Entscheidungen gefallen

 Der Zweibrücker Björn Zintel auf dem Weg zu einem seiner vier Tore gegen die SG Brotdorf. Foto: cos
Der Zweibrücker Björn Zintel auf dem Weg zu einem seiner vier Tore gegen die SG Brotdorf. Foto: cos
Zweibrücken. Das erste Qualifikationswochenende des Handball-Verbandes Saar endete für die Mannschaften des SV64 erfolgreich. Die B-Jugend machte mit den beiden Siegen gegen die SG Brotdorf-Mettlach zu Hause mit 31:21 und am Sonntag in Brotdorf 31:20 einen ersten Schritt in Richtung Regionalliga (wir berichteten)

Zweibrücken. Das erste Qualifikationswochenende des Handball-Verbandes Saar endete für die Mannschaften des SV64 erfolgreich. Die B-Jugend machte mit den beiden Siegen gegen die SG Brotdorf-Mettlach zu Hause mit 31:21 und am Sonntag in Brotdorf 31:20 einen ersten Schritt in Richtung Regionalliga (wir berichteten). Der Zweite muss in den Spielen gegen die HG Saarlouis, darunter am Freitag, 19 Uhr, in der Ignaz-Roth-Halle folgen. Die erfolgreichsten Torschützen im Rückspiel waren Erik Pohland 9, Dietmar Kühnel und Tim Burkholder (je 5).Zwei deutliche Siege erspielte sich auch die C-Jugend in der Oberligaqualifikation. Das Heimspiel gegen den HSV Merzig-Hilbringen gewannen sie mit 50:20, das Auswärtsspiel bei der JSG Süd-Ost-Saar mit 40:16. Nils Wöschler erzielte 23 Treffer in beiden Spielen, bei denen SV-Trainer Stefan Bullacher überwiegend auf die Spieler des 97er Jahrgangs setzte. Ohne Probleme gewann auch die A-Jugend ihr erstes Qualifikationsspiel gegen die HSG Nordsaar mit 44:21. Damit haben die Zweibrücker einen der beiden Aufstiegsplätze bereits sicher.Auf dem Weg in die Jugendoberliga gewannen auch die C-Jugendmädchen des SV64 am Samstagmittag ihr Heimspiel gegen die JSG Bous klar mit 31:21 und machten damit einen großen Schritt in Richtung Oberliga. Der Respekt der SV-Mädchen war groß, denn Bous war als D-Jugendmeister angereist, und mit einigen Saarauswahl-Spielerinnen besetzt. Ein Sieg erforderlich Da die SV-Mädchen gut verteidigten, führten sie bereits zur Pause mit 15:10. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie eng, sodass die Gäste wieder auf 22:21 herankamen. Nun übernahm Elisa Burkholder Verantwortung. Mit einer Fünf-Tore-Serie kamen die SV-Mädchen noch zum klaren 27:21-Sieg. Da die Zweibrückerinnen ihr zweites Spiel bei der SG Brotdorf/Mettlach mit 24:26 verloren, müssen sie in einem der beiden Spiele noch punkten. cg