| 22:13 Uhr

Erfolg auf der ganzen Linie für hiesige Turnerinnen

Sarah Broschart von der VT Contwig holte mit der Mannschaft im jahrgangsoffenen Wettbewerb die Goldmedaille. Foto: ulz/pma
Sarah Broschart von der VT Contwig holte mit der Mannschaft im jahrgangsoffenen Wettbewerb die Goldmedaille. Foto: ulz/pma
Contwig/Niederauerbach. Die Turnerinnen der VT Zweibrücken haben bei den Mannschaftsmeisterschaften weiblich des Westpfalz-Turngaus in Hauenstein sechs Goldmedaillen sowie eine silberne geholt. Die jüngsten Mädchen des Jahrgangs 2003 und jünger mit Paula Schmitt, Josephine Wunderberg, Sara Conrad und Marie Lugenbiehl siegten bei ihrem ersten Mannschaftswettkampf mit 144,95 Punkten

Contwig/Niederauerbach. Die Turnerinnen der VT Zweibrücken haben bei den Mannschaftsmeisterschaften weiblich des Westpfalz-Turngaus in Hauenstein sechs Goldmedaillen sowie eine silberne geholt. Die jüngsten Mädchen des Jahrgangs 2003 und jünger mit Paula Schmitt, Josephine Wunderberg, Sara Conrad und Marie Lugenbiehl siegten bei ihrem ersten Mannschaftswettkampf mit 144,95 Punkten. Im Jahrgang 2001 und jünger gab es sogar einen Doppelsieg für die VTZ. Es gewannen die Alina Stichler, Laura Conrad, Melissa Schunck, Lisa Ahrens, Lilian Göritz, Amelie Kiehm und Lena Schindeldecker vor Lotti Blug, Mara Straube, Dana Schneider, Franziska Kleinpeter, Emilie Bentz, Luisa Hausner. Denise Müller, Lili Theisohn, Nele Rossius und Laureen Göritz zeigten im Jahrgang 1999 und jünger einen guten Wettkampf und gewannen knapp mit 176,90 Punkten vor Hauenstein (175,60). Deutlich fiel der Sieg dagegen für Helena Michel, Soe Bastian, Anne Meister, Jill und Kim Grunder im Jahrgang 1997 und jünger mit 188,55 Punkten aus. Konkurrenzlos gewann die VTZ-Mannschaft im Jahrgang 1993 und jünger. Sandra Cremer, Marlena Mayer, Saskia Ast, Eva Lehner, Anke Schmitt, Sarah Stummer und Natascha Jeziorski erturnten 166,60 Punkte. Sie haben sich für die Pfalzmeisterschaften im November in Brücken qualifiziert. Ebenso alle drei erstplatzierten Mannschaften mit Ausnahme der Jüngsten (2003 und jünger). Somit fahren insgesamt fünf VTZ-Mannschaften nach Brücken.In der Kür modifiziert gingen im Jahrgang 1995 und jünger Jasmin Glahn, Seline Dinger, Naomi Urbschat, Jasmin Weber und Marie-Louise Hugo für die VTZ an den Start. Auch sie gewannen konkurrenzlos mit 139,80 Punkten und qualifizierten sich für ihre Pfalzmeisterschaften, die schon an diesem Wochenende in Wörth stattfinden.Die VT Contwig hat in Hauenstein die erfolgreichsten Titelkämpfe der Vereinsgeschichte bestritten. Die VTC ging mit sechs Teams an den Start und erturnte sich drei Siege sowie zwei weitere Medaillen. Außerdem qualifizierte sich Contwig mit fünf Riegen für die Pfalz-Titelkämpfe in Haßloch, Wörth und Brücken. Gold holte der Jahrgang der 2001 in der Besetzung Milena Heintz, Alana Neu, Jana Hettrich, Aimeé Reichert, Kijara Weinland mit 147, 50 Punkten, wobei Milena Heintz mit 53,45 Punkten eine überragende Darbietung zeigte. Im Jahrgang 1995 ging Contwig mit zwei Mannschaften an den Start und holte mit der Mannschaft Sarah Hettrich, Johanna Felzmann, Nadja Hipskind und Julia Hübner mit 193,50 Punkten überraschend den Titel. Die zweite Mannschaft belegte Platz vier. Die oberste Stufe auf dem Siegertreppchen erturnten sich in der Wertung Kür modifiziert III Jana Frank, Anja Regin, Anna Offenhäuser, Sarah Broschart, Nadine Käfer und Lena Frank mit 138, 30 Punkten. Den dritten Platz belegte die Riege 1999 und jünger in der Wertung Pflicht A mit 174,45 Punkten. Ebenfalls den dritten Platz belegten die Turnerinnen des Jahrgangs 2001 und jünger in der Wertung Pflicht A mit 159 Punkten. Mit diesem Abschneiden waren die Trainer Nicole Hipskind und Steffen Trefz mehr als zufrieden. Auch wenn die Turnerinnen aus Niederauerbach ohne Titel blieben, kann Trainer Hans Massar mit dem Ergebnis zufrieden sein. Denn der Jahrgang 1999 holte in der Besetzung Michelle Kiefer, Anika Barsch, Sammy-Joe Weinland, Sonja Steltmann und Ines Müller mit 160, 45 Punkten den zweiten Platz. Einen dritten Platz gab es mit 176,60 Punkten beim Jahrgang 1995. Ebenfalls Dritter wurde der Jahrgang 2003 und jünger (133,95 Punkte). ulz/red