| 22:06 Uhr

Englands Topclubs buhlen um Antoine Griezmann

MADRID. Den französischen Fußballstar Antoine Griezmann von Champions-League-Halbfinalist Atletico Madrid zieht es offenbar auf die Insel. Nach Angaben seines Beraters Eric Olhats sollen der englische Rekordmeister Manchester United, der von Pep Guardiola trainierte Topclub Manchester City und der designierte Meister FC Chelsea "konkretes Interesse" am Offensivspieler bekundet haben. "Es gibt eine 100-Millionen-Euro-Klausel im Vertrag, das schränkt die Zahl der Kandidaten ein", sagte Olhats im französischen Fernsehen. sid

Den französischen Fußballstar Antoine Griezmann von Champions-League-Halbfinalist Atletico Madrid zieht es offenbar auf die Insel. Nach Angaben seines Beraters Eric Olhats sollen der englische Rekordmeister Manchester United, der von Pep Guardiola trainierte Topclub Manchester City und der designierte Meister FC Chelsea "konkretes Interesse" am Offensivspieler bekundet haben. "Es gibt eine 100-Millionen-Euro-Klausel im Vertrag, das schränkt die Zahl der Kandidaten ein", sagte Olhats im französischen Fernsehen.

United habe sich als erster Club gemeldet, sagte der Berater. Der Verein muss sich nach Ersatz für Superstar Zlatan Ibrahimovic umsehen. Der schwedische Torjäger hat eine schwere Bänderverletzung im Knie erlitten, laut britischen Medien sind das vordere und hintere Kreuzband gerissen.

Griezmann ist mit 16 Treffern in der Primera Division der erfolgreichste Atletico-Torschütze in dieser Saison. Atlético will den 26 Jahre alten französischen Vize-Europameister allerdings auf keinen Fall kampflos ziehen lassen. Die Madrilenen wollen den Vertrag mit dem Angreifer sogar verlängern und die Ausstiegsklausel für Griezmann noch erhöhen; das soll Interessenten abschrecken. Für einen Wechsel von Griezmann nach Old Trafford könnte auch dessen Freundschaft zu Landsmann und United-Mittelfeld-Ass Paul Pogba sprechen.