| 07:54 Uhr

Eishockey: Hornets geben Sieg in letzten Minuten aus der Hand

Zweibrücken. Der Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken hat gestern Abend sein erstes Heimspiel der Saison gegen den Stuttgarter EC vor 1302 Zuschauern mit 3:4 (2:1/0:0/1:2) nach Penaltyschießen verloren

Zweibrücken. Der Eishockey-Regionalligist EHC Zweibrücken hat gestern Abend sein erstes Heimspiel der Saison gegen den Stuttgarter EC vor 1302 Zuschauern mit 3:4 (2:1/0:0/1:2) nach Penaltyschießen verloren. Bis drei Minuten vor dem Ende konnte das Zweibrücker Publikum gegen den Vizemeister des vergangenen Jahres sogar auf den dritten Sieg im dritten Spiel hoffen, doch in Unterzahl fing sich die Mannschaft vom neuen Trainer Miroslav Biliek noch das 3:3 ein. So ging es ins entscheidende Penalty-Schießen, das der Favorit aus Stuttgart mit 4:3 für sich entschied. Damit haben sich die Hornets immerhin einen Punkt im "Kampf um den Klassenverbleib", wie es der sportliche Leiter Hansgeorg Hähn als Ziel ausgab, erkämpft. mawTorschützen des Eishockeyclubs Zweibrücken: 1:0 Heiko Homberg, 2:1 Thomas Vodicka, 3:1 André Nunold.