| 23:23 Uhr

Ecclestone zu neuem Formel-1-Vertrag mit Nürburgring bereit

Stuttgart. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist weiteren Grand Prix-Rennen auf dem Nürburgring gegenüber aufgeschlossen. "Wenn die Landesregierung einen neuen Vertragspartner findet, der sich bereit erklärt, das Rennen durchzuführen, bin ich gern dazu bereit, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen", sagte der 81 Jahre alte Brite gestern der "Rhein-Zeitung"

Stuttgart. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone ist weiteren Grand Prix-Rennen auf dem Nürburgring gegenüber aufgeschlossen. "Wenn die Landesregierung einen neuen Vertragspartner findet, der sich bereit erklärt, das Rennen durchzuführen, bin ich gern dazu bereit, einen neuen Vertrag zu unterzeichnen", sagte der 81 Jahre alte Brite gestern der "Rhein-Zeitung". Keiner, auch er nicht, wolle Deutschland aus dem Rennkalender streichen. "Was wir möglich machen können, werden wir auch möglich machen", versicherte Ecclestone.Der zuständige Innenminister Roger Lewentz erklärte gegenüber der "Rhein-Zeitung", sich mit Ecclestone zu treffen. "Das Land wird sich weiter um die Formel am Ring bemühen, allerdings zu vertretbaren KonditionenDas heißt: Der Zuschuss des Landes muss spürbar sinken", betonte der SPD-Politiker. dpa