| 00:27 Uhr

3. Fußball-Liga
4:1 in Braunschweig: Der FCK kann doch noch gewinnen

Braunschweig. Dem 1. FC Kaiserslautern ist in der 3. Fußball-Liga der lang ersehnte Erfolg geglückt. Nach zuletzt sieben Spielen ohne Sieg gelang den Pfälzern im Duell der bisher enttäuschenden Zweitliga-Absteiger am Dienstagabend ein 4:1(1:1)-Erfolg bei Eintracht Braunschweig. dpa/sid

Die FCK-Führung durch Christian Kühlwetter (11. Minute) glich Leandro Putaro vor 17 000 Zuschauern aus (43.). Ein Eigentor Malte Amundsens (55.), Kühlwetters zweites Tor (60.) und Christoph Hemlein (87.) verhalfen dem FCK in überzeugender Manier dann zum zweiten Saisonsieg. Die Braunschweiger Krise hingegen spitzt sich mit nur sieben Punkten aus neun Partien am Tabellenende weiter zu. Zuletzt hatte Lautern dreimal in Serie in der Nachspielzeit einen Sieg verspielt.

Neuer Tabellenführer sind die Würzburger Kickers. Die Bayern gewannen durch einen Last-Minute-Treffer von Dave Gnaase (90.+4) mit 2:1 (1:1) gegen den Letzten SV Meppen und grüßen zumindest für einen Tag von der Spitze der Liga. Einen deutlichen Auswärtserfolg feierte Preußen Münster durch einen 4:1 (2:0)-Sieg bei Hansa Rostock. Rufat Dadashov schoss drei Tore.