| 20:04 Uhr

Dortmunder Arbeitssieg

Augsburg. Borussia Dortmund lässt den FC Bayern im Titelkampf nicht entkommen. Das beste Rückrundenteam konnte sich gestern Abend in der Fußball-Bundesliga auch ohne seinen Toptorjäger Pierre-Emerick Aubameyang zu einem 3:1 (1:1) beim FC Augsburg aufraffen. sid

Dabei war den BVB-Profis der Kräfteverschleiß der vergangenen Wochen deutlich anzumerken. Der eingewechselte Gonzalo Castro (69.) und der im Spielverlauf immer stärkere Aubameyang-Ersatz Adrian Ramos (75.) erzielten die entscheidenden Tore für den Tabellenzweiten, der mit einem Rückstand von fünf Punkten auf den Spitzenreiter aus München in die zweiwöchige Länderspielpause geht. Henrich Mchitarjan hatte den 2016 weiterhin unbesiegten BVB mit seinem zehnten Saisontor kurz vor dem Halbzeitpfiff zurück ins Spiel gebracht. Der lange kompakt verteidigende FCA war vor 30 660 Zuschauern durch das dritte Bundesligator von Winterzugang Alfred Finnbogason (16.) in Führung gegangen. "Es ist sehr schwer gegen Dortmund. Man braucht einen Sahnetag, um diese Mannschaft zu schlagen", sagte FCA-Mittelfeldspieler Markus Feulner

"Meine Empfehlung war, dass er sich die Zeit nehmen soll", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel über Aubameyang, der nach dem Tod seines Großvaters in sein Heimatland Gabun reiste.