| 23:00 Uhr

Fußball-Bundesliga
Dortmund beendet Mini-Krise mit Sieg gegen Frankfurt

Dortmund. Auswärts anfällig, daheim meisterlich – Borussia Dortmund hat nach zuletzt zwei Niederlagen in Bremen und Leverkusen zurück auf Erfolgskurs gefunden. Mit dem ungefährdeten 4:0 (1:0) über Eintracht Frankfurt verbesserte sich das in der Defensive verbesserte Team von Trainer Lucien Favre zumindest für einen Tag auf Rang zwei.

Dank der Treffer von Lukasz Piszczek (33.), Jadon Sancho (50.), Erling Haaland (54.) und Raphaël Guerreiro (74.) vor 81 365 Zuschauern im ausverkauften Dortmunder WM-Stadion gelang dem BVB zudem eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Duell mit Paris Saint-Germain vier Tage später an gleicher Stätte.

„Wir waren auf allen Positionen sehr engagiert und konzentriert. Das war kein zu null der Abwehr, sondern ein zu null der Mannschaft, weil wir gute Arbeit geliefert haben“, sagte Mats Hummels beim Streamingdienst „DAZN“ nach dem Spiel. Die BVB-Offensive sei „so gut und torgefährlich, dass wir in jedem Spiel – außer in München – zu Torchancen kommen.“

Dagegen mussten die Frankfurter die erste Rückrunden-Niederlage hinnehmen. Mit 28 Punkten hängt die Eintracht, die so erfolgreich wie noch nie ins neue Jahr gestartet war, weiter im Tabellenmittelfeld fest.



(ots)