| 23:13 Uhr

Tennis
Djokovic und Zverev scheitern in Indian Wells früh

Indian Wells. Deutschlands Tennis-Spitzenspieler Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Indian Wells/Kalifornien überraschend bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 20-Jährige aus Hamburg unterlag nach einem Freilos in der ersten Runde dem Portugiesen Joao Sousa mit 5:7, 7:5, 4:6. Auch für seinen älteren Bruder Mischa Zverev war in der zweiten Runde bereits Endstation. Der frühere Weltranglistenerste Novak Djokovic verlor bei der Rückkehr nach einer Operation am Ellbogen gegen den japanischen Qualifikanten Taro Daniel mit 6:7 (3:7), 6:4, 1:6.

Deutschlands Tennis-Spitzenspieler Alexander Zverev ist beim ATP-Turnier in Indian Wells/Kalifornien überraschend bereits in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 20-Jährige aus Hamburg unterlag nach einem Freilos in der ersten Runde dem Portugiesen Joao Sousa mit 5:7, 7:5, 4:6. Auch für seinen älteren Bruder Mischa Zverev war in der zweiten Runde bereits Endstation. Der frühere Weltranglistenerste Novak Djokovic verlor bei der Rückkehr nach einer Operation am Ellbogen gegen den japanischen Qualifikanten Taro Daniel mit 6:7 (3:7), 6:4, 1:6.

„Es fühlte sich wie mein allererstes Match an, wirklich seltsam. Ich habe den Rhythmus komplett verloren und viele Fehler gemacht“, sagte er nach der Niederlage gegen die Nummer 109 der Weltrangliste. Dabei lächelte Djokovic, doch seine Augen drückten leichte Verzweiflung aus. „Ich bin dankbar, dass ich nach der Operation so schnell auf dem Platz zurück bin, aber gleichzeitig fühle ich mich überhaupt nicht gut“, sagte er: „Die Nerven haben nicht mitgespielt.“