| 22:27 Uhr

Djokovic erklärt Federer zu Favorit auf Tennis-Gold

London. Roger Federer ist auch aus Sicht des ehemaligen Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic erster Anwärter auf olympisches Einzel-Gold in London. "Roger hat natürlich beste Chancen auf Gold aufgrund der Erfolge in seiner Karriere und hier in Wimbledon", sagte der Serbe gestern mit Blick auf den Schweizer

London. Roger Federer ist auch aus Sicht des ehemaligen Tennis-Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic erster Anwärter auf olympisches Einzel-Gold in London. "Roger hat natürlich beste Chancen auf Gold aufgrund der Erfolge in seiner Karriere und hier in Wimbledon", sagte der Serbe gestern mit Blick auf den Schweizer. Federer hatte jüngst seinen siebten Triumph in Wimbledon gefeiert und Djokovic damit als Nummer eins der Welt abgelöst. Der Sieger von fünf Grand-Slam-Turnieren nannte sich selbst und den schottischen Wimbledon-Finalisten Andy Murray als Federers Hauptkonkurrenten.Der Spanier Rafael Nadal, der 2008 Olympiasieger war, fehlt wegen seiner Kniebeschwerden. Allerdings warnte Djokovic: "Olympia ist anders. Man spielt nicht nur für sich selbst, sondern für sein Land."

Djokovic wohnt ebenso wie Federer nicht im olympischen Dorf im Londoner Osten, weil die Entfernung nach Wimbledon im Südwesten zu groß ist. Bei der Olympia-Eröffnungsfeier an diesem Freitag wird er die serbische Fahne tragen und die insgesamt 115 Athleten des Landes ins Olympiastadion führen. "Ich werde jede Sekunde genießen. Diese Erfahrung wird einen ganz speziellen Platz in meinem Herzen haben", erklärte der Olympia-Dritte von Peking. dpa