| 22:13 Uhr

Dirk Nowitzkis Gefühlsachterbahn: Sieg und Niederlage

Dallas. Erst verhalf Dirk Nowitzki den Dallas Mavericks zum 50. Saisonsieg, dann konnte der deutsche Basketball-Superstar sein Team trotz einer starken Leistung nicht vor der Pleite im Top-Spiel der nordamerikanischen Profiliga NBA bewahren

Dallas. Erst verhalf Dirk Nowitzki den Dallas Mavericks zum 50. Saisonsieg, dann konnte der deutsche Basketball-Superstar sein Team trotz einer starken Leistung nicht vor der Pleite im Top-Spiel der nordamerikanischen Profiliga NBA bewahren. Einen Tag nach dem 106:102-Erfolg bei den Memphis Grizzlies kassierten die Texaner am Donnerstag (Ortszeit) vor heimischer Kulisse eine 82:97-Schlappe gegen Orlando Magic und verloren den zweiten Tabellenplatz in der Western Conference an die Utah Jazz. Nowitzki war mit 24 Punkten einmal mehr bester Werfer seines Teams. "Dirk war der Einzige, der funktioniert hat. Das hat es für uns schwerer gemacht, denn dadurch konnte sich der Gegner voll auf ihn konzentrieren. Es war ein mühsamer Kampf über das gesamte Spiel", analysierte Dallas-Coach Rick Carlisle. Mit 50 Siegen und 26 Niederlagen fielen die Mavericks im Westen hinter Utah zurück, das die gleiche Bilanz aufweist. dpa