| 22:24 Uhr

Die Mannschaft ist der Star

Zweibrücken. Bei den Mannschafts-Pfalzmeisterschaften der Turnerinnen in Bad Bergzabern wollen die Turnerinnen aus Zweibrücken und Contwig an die Erfolge der letzten Monate anknüpfen und sich Plätze auf dem Siegerpodest sichern. An diesem Samstag kämpfen die Jahrgänge 2000, 1994 und jünger sowie das Aushängeschild der VTZ, die jahrgangsoffene Riege, um die Titel Von Merkur Mitarbeiter Klaus Schulz

Zweibrücken. Bei den Mannschafts-Pfalzmeisterschaften der Turnerinnen in Bad Bergzabern wollen die Turnerinnen aus Zweibrücken und Contwig an die Erfolge der letzten Monate anknüpfen und sich Plätze auf dem Siegerpodest sichern. An diesem Samstag kämpfen die Jahrgänge 2000, 1994 und jünger sowie das Aushängeschild der VTZ, die jahrgangsoffene Riege, um die Titel. Am Sonntag messen sich dann die Jahrgänge 1996 und 1998 und jünger bei den turnerischen Wettbewerben am Stufenbarren, Boden, Schwebebalken und beim Sprung. Zugleich ist die Pfalzmeisterschaft die Qualifikation für die Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 22./23. November in Niederwörresbach. Qualifiziert sind die drei erstplatzierten Mannschaften der Jahrgänge 1994, 96 und 1998. In der offenen Jahrgangswertung ist nur der Sieger startberechtigt. "Das wird ganz schwer", erklärte VTZ-Trainerin Sonja Rayer "Aber wir können das schaffen". Dabei baut sie auf die Ausgeglichenheit ihrer Turnerinnen an den einzelnen Geräten. Zugpferd und Motivator zugleich soll Johanna Becker, die VTZ-Sportlerin des Jahres, sein: "Johanna hat keine Schwächen." Als stärksten Konkurrenten sieht Rayer die TSG Grünstadt und den TuS Winzeln an. Bei den anderen Jahrgängen "sind Podiumsplätze möglich". Auch Hans Massar, Turnwart der VT Niederauerbach, ist optimistisch: "Wenn alle eine gleich gute Leistung bringen, ist ein Podestplatz möglich." Im Jahrgang 1994 sieht er mit Sandra Freyer, Julia Becker und Luisa Hary die größten Chancen. Allerdings muss Massar den Ausfall von Saskia Ast (Knieprobleme) zu verkraften.Auch die VT Contwig geht zuversicht mit zwei Mannschaften in den Jahrgängen 1994 und 1996 an den Start. Trainer Steffen Trefz: "Im Jahrgang 1996 sind wir anhand der Qualifikationspunktzahl Mitfavorit." Weniger optimistisch ist er im Jahrgang 1994. "Hier treten meine Mädchen gegen die Meisterschaftsfavoriten an. Das wird ganz schön schwer", erklärt der Trainer: "Aber die Teilnahme wird für sie eine schöne Erfahrung sein."



Auf einen BlickZeitplan: Samstag: 10 Uhr: Jahrgang 2000 und jünger, 13.30 Uhr: Jahrgang 1994 und jünger 16.45 Uhr: Jahrgangsoffen. Sonntag: 10 Uhr: Jahrgang 1996 und jünger und Jahrgang 1998 und jünger.Teilnehmer: VT Zweibrücken, VT Contwig , VT Niederauerbach. ulz