| 23:45 Uhr

Fußball-Bundesliga
DFB ermittelt nach Spielunterbrechung

Frankfurt. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat Ermittlungen nach den Ausschreitungen beim Bundesliga-Abstieg des Hamburger SV aufgenommen. Das bestätigte der DFB gestern. Kurz vor dem Ende der Partie gegen Gladbach hatte Schiedsrichter Felix Brych das Spiel wegen der Ausschreitungen von Hooligans unterbrochen, die aus Frust Pyrotechnik auf das Spielfeld geworfen und Pappen entzündet hatten.

Brych hatte die Partie nach rund einer Viertelstunde für wenige Sekunden wieder angepfiffen.