| 22:30 Uhr

Wenig überaschendes Ende
Hockey-Bund trennt sich von Trainer Kermas

Hamburg. Der Deutsche Hockey-Bund (DHB) hat sich weniger als elf Monate vor den Olympischen Spielen in Tokio von Stefan Kermas getrennt. Das teilte der Verband am Freitag mit. Der Männer-Bundestrainer habe nach „intensiven Gesprächen“ mit DHB-Sportdirektor Heino Knuf „seinen Rücktritt angeboten“. sid

Der DHB nahm das Angebot nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der EM im August an. Dort hatten die erfolgsverwöhnten deutschen Herren als Vierte wie 2017 eine Medaille verfehlt. Knuf hatte bereits unmittelbar nach dem Turnier angekündigt, bei der Aufarbeitung des Turniers auch „die Trainerfrage“ stellen zu wollen. Mögliche Kandidaten für die Kermas-Nachfolge könnten dessen Vorgänger Valentin Altenburg und Markus Weise, sowie der ehemalige Frauen-Bundestrainer Jamilon Mülders sein. Der Verband werde sich sofort auf die Suche nach einem geeigneten Kandidaten machen, mit dem das Team die Olympia-Quali unter Dach und Fach bringen kann.