| 22:07 Uhr

Deutsche Fußballer wollen heute Olympia-Geschichte schreiben

Sao Paulo. Deutschlands Olympia-Fußballer sind fest entschlossen, mit einem Sieg gegen Nigeria am Mittwoch in Sao Paulo (16 Uhr MESZ/ZDF) den vor nicht langer Zeit noch belächelten Traum vom Finale in Rio de Janeiro zu verwirklichen. "Teilweise war von Rumpftruppe die Rede. Für uns war es Ansporn, die Kritik zu widerlegen. Jetzt haben wir die Chance aufs Finale. Das ist Anreiz genug", sagte der Leipziger Davie Selke. Agentur

Deutschlands Olympia-Fußballer sind fest entschlossen, mit einem Sieg gegen Nigeria am Mittwoch in Sao Paulo (16 Uhr MESZ/ZDF) den vor nicht langer Zeit noch belächelten Traum vom Finale in Rio de Janeiro zu verwirklichen. "Teilweise war von Rumpftruppe die Rede. Für uns war es Ansporn, die Kritik zu widerlegen. Jetzt haben wir die Chance aufs Finale. Das ist Anreiz genug", sagte der Leipziger Davie Selke.

Mit einem Erfolg gegen den Olympiasieger von 1996 würden die DFB-Olympia-Kicker nicht nur wie das A-Team bei der WM 2014 das Traumziel Maracana erreichen, sondern auch Trainer Horst Hrubesch belohnen. Der 65-Jährige wäre der erste DFB-Coach, der in das Finale eines olympischen Turniers einzieht. 1976 in Montreal gewann die damalige DDR als bislang einziges deutsches Team unter Georg Buschner Gold und stand 1980 in Moskau erneut im Endspiel.

"Die Spieler haben ihren tollen Charakter gezeigt, der Wille ist groß, die Motivation in jedem Training spürbar. Diese Mannschaft macht einfach Spaß", sagte Hrubesch, in nicht ganz drei Wochen aus einem unter schwierigen Rahmenbedingungen zusammengestellten Kader eine verschworene Gemeinschaft formte. Die lieferte im Viertelfinale mit dem 4:0 gegen Portugal ein kleines Meisterstück ab.