| 21:47 Uhr

Fußball
Deutsch-russische Woche soll Verständigung fördern

Berlin.

Mit einer deutsch-russischen Fußball-Woche will der Deutsche Fußball-Bund vor und während der WM die Verständigung der Menschen beider Länder fördern. Höhepunkt ist ein Freundschaftsspiel der deutschen und russischen U-18-Mannschaften am 8. Mai in Wolgograd. Die Nachwuchsspieler werden zudem gemeinsam das russische Pokalfinale besuchen. In Wolgograd, dem ehemaligen Stalingrad, finden vier WM-Gruppenspiele ohne deutsche Beteiligung statt.