| 22:12 Uhr

"Derby auf Sparflamme"

Hannover. Hannovers Trainer Mirko Slomka hat das Fußballspiel gegen den niedersächsischen Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg am Samstag als "Derby auf Sparflamme" bezeichnet, aber sein Spieler Sergio Pinto heizt die Stimmung an. Der VfL "kann wahllos einkaufen", lästerte der Mittelfeldspieler über die Last-Minute-Transfers der Wolfsburger

Hannover. Hannovers Trainer Mirko Slomka hat das Fußballspiel gegen den niedersächsischen Bundesliga-Konkurrenten VfL Wolfsburg am Samstag als "Derby auf Sparflamme" bezeichnet, aber sein Spieler Sergio Pinto heizt die Stimmung an. Der VfL "kann wahllos einkaufen", lästerte der Mittelfeldspieler über die Last-Minute-Transfers der Wolfsburger.Zu den kurzfristig neu verpflichteten VfL-Spielern sagte er: "Dann holen die sechs Spieler. Ist da eine Strategie oder ein Konzept dahinter? Ich weiß nicht." Und: "Die Stadt Wolfsburg ist auch nicht gerade schön. Wolfsburg ist keine Stadt, das ist VW."

"Wenn es ein richtiges Derby mit großen Emotionen wäre, dann wäre es ausverkauft", so Slomka. Bisher sind erst 38 000 Karten für das Spiel in Hannover abgesetzt worden, das Stadion hat aber ein Kapazität von 49 000 Plätzen. dpa