| 22:21 Uhr

Der SV Contwig dreht nach der Pause das Spiel

 Palatia-Spielführer Christoph Wolf (rechts, blaues Trikot) versucht an TSC-Abwehrspieler Sascha Klein vorbeizugehen. Hinten schaut Jan Tüllner (TSC) zu. Foto: Marco Wille
Palatia-Spielführer Christoph Wolf (rechts, blaues Trikot) versucht an TSC-Abwehrspieler Sascha Klein vorbeizugehen. Hinten schaut Jan Tüllner (TSC) zu. Foto: Marco Wille
SV Contwig I - TSC Zweibrücken 5:2 (0:1). Innerhalb von fünf Minuten drehte Contwig das Spiel. In der 52. Minute köpfte Stefan Höh eine Ecke ins Tor, dann traf Dominik Schwarz (54.) und Benedikt Sperber (57.) köpfte einen Freistoß ein. Contwig hatte danach die Spielkontrolle. Max Blum und Stefan Kehl erhöhten, ehe René Müller den Endstand erzielte Von Merkur-Mitarbeiter Fritz Schäfer

SV Contwig I - TSC Zweibrücken 5:2 (0:1). Innerhalb von fünf Minuten drehte Contwig das Spiel. In der 52. Minute köpfte Stefan Höh eine Ecke ins Tor, dann traf Dominik Schwarz (54.) und Benedikt Sperber (57.) köpfte einen Freistoß ein. Contwig hatte danach die Spielkontrolle. Max Blum und Stefan Kehl erhöhten, ehe René Müller den Endstand erzielte. Bis zur Pause hatte es nicht nach einem Contwiger Sieg ausgesehen. Der TSC störte Contwig schon beim Spielaufbau und wurde so auch gefährlich. Sascha Tatar (12.) brachte den TSC nach gutem Pass von Sanel Nuhic in Führung. Tatar traf zudem noch Pfosten und Latte.SV Contwig II - FK Clausen 2:4 (1:2). Christian Gessner und Markus Jost machten den Unterschied im Duell der Kreisklasse-Elf und der Bezirksklasse-Mannschaft aus Clausen. Die Contwiger bekamen die beiden Gästeangreifer nicht in den Griff. Ansonsten war das Spiel ausgeglichen. Contwig hatte sogar leichte Vorteile. Stefan Weber (zum 1:0) und Lukas Füßgus (zum 2:2) trafen für die Gastgeber. Gessner und Jost (3) für den FK Clausen.

PSV Pirmasens - TV Althornbach 3:0 (2:0). Die Gastgeber waren vor der Pause überlegen und führten durch einen Doppelpack von Marc Fuhrmann mit 2:0. Nach dem Wechsel steigerte sich Althornbach und hatte zwei Chancen zum Anschluss. Doch nach dem 3:0, wieder durch Fuhrmann (55.), war das Spiel entschieden.

SC Winterbach - SG Thaleischweiler 0:3 (0:0). Thaleischweiler legte nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte zu. Pascal Neumann (2) und Stefan Pekos trafen zum Sieg. Die Gastgeber nutzten die Konterchancen nicht.



TuS Winzeln - Spvgg Battweiler-Reifenberg 4:5 (1:3). Die Zuschauer sahen einen Pokalkampf. Die Gäste hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel und führten 3:1. Winzeln gab nicht auf und schaffte den Ausgleich. Die Gäste besannen sich und sicherten sich den Sieg. Tore Winzeln: Groh, Kohn, Leis, Weis (Strafstoß); Battweiler: Maurice Böhr (2), Andy Platz, Sebastian Ettel (2).

SV Ixheim II - TuS Rumbach 6:1 (5:0). Ixheim war von Anfang an überlegen. Heiko Helmchen (2), Marc Zutter, Marcel Hahn trafen für Ixheim. Die Gäste erzielten den Ehrentreffer zum 1:5.