| 21:39 Uhr

Der Knoten ist geplatzt

 Die Spieler des FSV Jägersburg bejubeln überschwänglich ihren Turniersieg in Bexbach. Foto: Hagen
Die Spieler des FSV Jägersburg bejubeln überschwänglich ihren Turniersieg in Bexbach. Foto: Hagen
Bexbach. Noch fünf Sekunden Spielzeit zeigte die Uhr in der Höcherberg-Halle beim 18. Volksbank-Saarpfalz-Hallenfußballturnier des SV Bexbach am Sonntagabend beim Finale an. Zwischen dem Verbandsligisten DJK Ballweiler/Wecklingen und dem Saarlandligisten FSV Jägersburg stand es beim Qualifikationsturnier zum Masters am 6 Von Merkur-Mitarbeiter Markus Hagen

Bexbach. Noch fünf Sekunden Spielzeit zeigte die Uhr in der Höcherberg-Halle beim 18. Volksbank-Saarpfalz-Hallenfußballturnier des SV Bexbach am Sonntagabend beim Finale an. Zwischen dem Verbandsligisten DJK Ballweiler/Wecklingen und dem Saarlandligisten FSV Jägersburg stand es beim Qualifikationsturnier zum Masters am 6. Februar in Völklingen 3:3, als Lars Knobloch mit dem 4:3 für den Turniersieg des letztjährigen Finalisten sorgte. Für die Mannschaft von Trainer Marco Emich war es der erste Sieg in der Hallensaison. Doch die 19 Zähler reichten nicht mehr, um sich für die besten acht Mannschaften zu qualifizieren.16 Mannschaften nahmen am Samstag an den Vorrundenspielen teil. Die Favoriten setzten sich überwiegend für die Zwischenrunde durch. In der Gruppe eins gewann die ASV Kleinottweiler vor Palatia Limbach, SV Rohrbach und SV Beeden. Die Gruppe zwei führte der FSV Jägersburg vor der DJK Bexbach, SV St. Ingbert und FC Homburg an. SV Hangard vor dem SV Niederbexbach, FV Oberbexbach und FSG Schiffweiler hieß die Reihenfolge in der Gruppe drei. In der Gruppe vier hatte klar an die DJK Ballweiler-Wecklingen vor dem SV Bexbach, SV Altstadt und SV Höchen die Nase vorn.

Die beiden besten Teams jeder Gruppe qualifizierten sich für die Zwischenrunde. Diese wurde am Sonntagnachmittag durchgespielt. In der Gruppe eins war die Spvgg. Hangard mit drei Siegen nicht zu stoppen. Platz zwei sicherte sich die ASV Kleinottweiler, während der SV Bexbach und die DJK Bexbach ausschieden.

In der zweiten Zwischenrunde setzte sich die DJK Ballweiler mit drei Siegen, darunter einem 3:1-Erfolg über den FSV Jägersburg, durch. Zweiter wurde Jägersburg vor Palatia Limbach und dem SV Niederbexbach.



Nachdem der FSV Jägersburg sich mit 6:0 im ersten Halbfinale über die Spvgg. Hangard souverän für das Finale qualifiziert hatte, wurde das zweite Semifinale zu einem waren Krimi. 4:4 stand es zwischen der DJK Ballweiler und dem ASV Kleinottweiler nach 15 Minuten. Im Siebenmeterschießen hatte die DJK Ballweiler beim 17:16 die besseren Schützen.

Im Spiel um Platz drei führte die Spvgg. Hangard II mit 1:0. Marcel Sala-Reck glich für Kleinottweiler zwar aus, ehe Matthias den 2:1-Siegtreffer für die Spielvereinigung erzielte. Im Finale sorgte der FSV Jägersburg gegen die DJK BallweilerWecklingen erzielten zunächst Sascha Meyer und Lars Knobloch die 2:0-Führung. Aber Bühlent Baykara und Hubert Gärlipp glichen zum 2:2 aus. Daniel Dahl traf per Weitschuss als fliegender Torwart zum 3:2 für den FSV, ehe Damir Schumacher ausglich. Aber dann war Lars Knobloch doch zum entscheidenden 4:3 zur Stelle. Der glückliche Torschütze: "Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert" Und dies obwohl mit Marco Meyer, Andreas Sorg und Jan Berger wichtige Spieler ausgefallen waren.

Zufrieden zeigte sich der veranstaltende SV Bexbach. Vorsitzender Walter Weiland: "450 Zuschauer kamen an beiden Turniertagen. Damit hatte die Veranstaltung eine gute Resonanz." Für den FSV Jägersburg gab es neben den 19 Quali-Punkten noch 500 Euro für die Mannschaftskasse.

"Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert."

Lars Knobloch,

FSV-Spieler

Auf einen Blick

Ergebnisse Volksbank-Hallenfußballturnier:

Zwischenrunde: Gruppe eins: ASV Kleinottweiler - DJK Bexbach 6:0, SV Hangard - SV Bexbach 6:1, ASV Kleinottweiler- SV Hangard 2:3, DJK Bexbach - SV Bexbach 2:3, ASV Kleinottweiler - SV Bexbach 3:1, DJK Bexbach - SV Hangard 2:5. Tabelle: 1. SV Hangard 14:5 Tore/9 Punkte, 2. ASV Kleinottweiler 11:7/6, 3. SV Bexbach 4:1173, 4. DJK Bexbach 5:1470.

Gruppe zwei: Palatia Limbach - FSV Jägersburg 2:3, SV Niederbexbach - DJK Ballweiler/Wecklingen 1:5, Palatia Limbach - SV Niederbexbach 9:2, FSV Jägersburg - DJK Ballweiler/Wecklingen 1:3, FC Palatia Limbach - DJK Ballweiler/Wecklingen 2:5, FSV Jägersburg - SV Niederbexbach 8:1. Tabelle: 1. DJK Ballweiler/Wecklingen 13:4/9, 2. FSV Jägersburg 12:6/6, 3. FC Palatia Limbach 13:10/3, 4. SV Niederbexbach 4:22/0.

Halbfinale: SV Hangard - FSV Jägersburg 0:6, DJK Ballweiler/Wecklingen - ASV Kleinottweiler 21:20 nach Siebenmeterschießen; Spiel um Platz drei: SV Hangard - ASV Kleinottweiler 2:1; Finale: FSV Jägersburg - DJK Ballweiler/Wecklingen 4:3. mh