| 00:23 Uhr

Der Heimkomplex des FSV Mainz

Mainz. Vier Heimspiele in sieben Partien - der Blick auf den Rest-Spielplan der 2. Fußball-Bundesliga treibt den Oberen bei Mainz 05 die Sorgenfalten ins Gesicht. "Mit solch einer Heimbilanz ist noch keine Mannschaft aufgestiegen", weiß Manager Christian Heidel um die miserable Ausbeute des Tabellenzweiten. Zum Auftakt des 28

Mainz. Vier Heimspiele in sieben Partien - der Blick auf den Rest-Spielplan der 2. Fußball-Bundesliga treibt den Oberen bei Mainz 05 die Sorgenfalten ins Gesicht. "Mit solch einer Heimbilanz ist noch keine Mannschaft aufgestiegen", weiß Manager Christian Heidel um die miserable Ausbeute des Tabellenzweiten. Zum Auftakt des 28. Spieltages ist am Bruchweg heute wieder einmal Zittern angesagt: Um 18 Uhr geht es gegen Rot Weiss Ahlen, und fast die halbe Liga hofft auf einen neuen Heim-Patzer. Nur 17 Punkte konnte der FSV in 13 Heimspielen einfahren - eher die Bilanz eines Absteigers.Beim FC Augsburg gibt Jos Luhukay gegen den VfL Osnabrück seinen Einstand als Trainer. Außerdem empfängt Hansa Rostock Rot-Weiß Oberhausen. dpa