| 22:03 Uhr

Curry bricht eigenen NBA-Rekord

Oakland. Basketball-Star Stephen Curry von den Golden State Warriors hat seinen eigenen NBA-Rekord gebrochen. Im Spiel gegen die New Orleans Pelicans (116:106) verwandelte der 28-Jährige 13 Würfe von der Dreierlinie, bislang stand die Bestmarke bei zwölf. Curry, zwei Mal wertvollster Spieler (MVP) der nordamerikanischen Profiliga und Champion von 2015, kam auf 46 Punkte. "Das ist ein cooler Rekord", sagte Curry: "Er wird vielleicht nicht lange halten, so wie die Jungs in dieser Liga werfen. Aber es ist etwas besonderes." Den bisherigen Bestwert (zwölf) hatte sich Curry mit Kobe Bryant und Donyell Marshall geteilt. sid

Basketball-Star Stephen Curry von den Golden State Warriors hat seinen eigenen NBA-Rekord gebrochen. Im Spiel gegen die New Orleans Pelicans (116:106) verwandelte der 28-Jährige 13 Würfe von der Dreierlinie, bislang stand die Bestmarke bei zwölf. Curry, zwei Mal wertvollster Spieler (MVP) der nordamerikanischen Profiliga und Champion von 2015, kam auf 46 Punkte. "Das ist ein cooler Rekord", sagte Curry: "Er wird vielleicht nicht lange halten, so wie die Jungs in dieser Liga werfen. Aber es ist etwas besonderes." Den bisherigen Bestwert (zwölf) hatte sich Curry mit Kobe Bryant und Donyell Marshall geteilt.

Curry war am vergangenen Freitag nach seiner Rekordserie von 157 Spielen mit mindestens einem erfolgreichen Dreier bei der 97:117-Niederlage bei den Los Angeles Lakers erstmals ohne Treffer geblieben. Gegen die Pelicans traf Curry 13 seiner 17 Würfe von jenseits der 7,24-Meter-Linie.