| 00:00 Uhr

Costa Rica im Achtelfinale: 1:0 gegen Italien – England raus

Recife. Mit dem zweiten Sensationssieg gegen einen ehemaligen Weltmeister hat Costa Rica vorzeitig das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft erreicht und Englands WM-Schicksal endgültig besiegelt. Einen Tag nach der 1:2-Niederlage der Briten gegen Uruguay feierte die Überraschungs-Mannschaft aus Zentralamerika am Freitag einen verdienten 1:0 (1:0)-Erfolg gegen den viermaligen Champion Italien. Agentur

Die Elf um Stürmerstar Mario Balotelli steht nun am kommenden Dienstag (18 Uhr/ZDF ) in Natal ihrerseits vor einem brisanten Gruppenfinale ums Weiterkommen gegen Uruguay, denn beide Teams sind derzeit punktgleich.

Mit seinem Tor in der 44. Minute gegen Italien zerstörte Costa Ricas Kapitän Bryan Ruiz auch die Mini-Hoffnungen der Engländer, dank italienischer Schützenhilfe trotz null Punkten doch noch aufs Achtelfinale spekulieren zu dürfen. Costa Rica dagegen qualifizierte sich dank einer weiteren taktischen und spielerischen Meisterleistung zum zweiten Mal nach 1990 für ein WM-Achtelfinale. Die italienische Mannschaft hatte bei den klimatischen Bedingungen viel Kraft gelassen und kam trotz aller Bemühungen nicht mehr zum Ausgleich. Am Ende hatten Costa Rica sogar noch die Chance zu einen höheren Sieg, als die Italiener immer mehr körperlich abbauten.