| 21:47 Uhr

Auslandsfußball
Clubs haben zwei Milliarden Euro Schulden

Mailand. Die 20 Fußball-Clubs der italienischen Serie A haben zum ersten Mal seit 17 Jahren eine Saison wieder mit einem finanziellen Plus abgeschlossen. Der Schuldenberg jedoch überschritt erstmals die Marke von zwei Milliarden Euro (2,1).

Nach der vorherigen Saison betrug die Marke noch 1,87 Milliarden Euro. Alleine rund 100 Millionen Euro Schulden gehen auf das Konto der beiden Mailänder Clubs. Der AC Mailand schrieb mit 74,9 Millionen Euro das dickste Minus aller Vereine.