| 23:31 Uhr

Christian Schwarzer zeigt Händchen beim Benefiz-Golfturnier

 Handball-Weltmeister Christian Schwarzer holt Schwung beim Abschlag. Foto: Verein
Handball-Weltmeister Christian Schwarzer holt Schwung beim Abschlag. Foto: Verein
Rubenheim. Handball-Weltmeister Christian Schwarzer aus Niederwürzbach zeigte beim Benefiz-Turnier "Handballer golfen für eine gute Tat" auf der Anlage des GC Katharinenhof in Rubenheim auch ein Händchen für den kleinen Ball. Er gewann nicht nur die Brutto-Wertung, sondern verbesserte sein Handicap von 16,7 auf 14,3

Rubenheim. Handball-Weltmeister Christian Schwarzer aus Niederwürzbach zeigte beim Benefiz-Turnier "Handballer golfen für eine gute Tat" auf der Anlage des GC Katharinenhof in Rubenheim auch ein Händchen für den kleinen Ball. Er gewann nicht nur die Brutto-Wertung, sondern verbesserte sein Handicap von 16,7 auf 14,3. Bei dem gleichen Turnier verbesserte sich der Welthandballer des Jahres 1999, Daniel Stephan vom TBV Lemgo auf 24,1. Das Turnier hat deutlich an Qualität gewonnen. Die Teilnehmer kamen aus zehn verschiedenen Golfclubs und viele frühere Handballgrößen aus 15 Handballvereinen haben inzwischen den Handball mit dem Golfschläger getauscht.Gewonnen hat Marc Schleich vom Golfclub Saarbrücken das Turnier mit 45 Netto-Punkten knapp vor Christian Schwarzer (44) und Horst Gläsner (41) aus Merzig.

Bei den Damen hat Ulrike Rohnert (GC Westpfalz/TuS Neunkirchen) bei der Brutto-Wertung mit 18 Punkten gewonnen. In der Netto-Wertung rangierte Sie mit 36 Punkten hinter Tina Bender (GC Westpfalz, 43 Punkte) und Tanja Schwarzer (GC Katharinenhof, 38 Punkte).

Der Ehrenpräsident des Handball-Verbandes Saar, Hans-Joachim Müller, hat mit Christian Schwarzer dieses Benefiz-Turnier ins Leben gerufen. Die Golfanlage beim Katharinenhof war von allen Teilnehmern begeistert aufgenommen worden. Der Erlös soll über die Baden-Badener Kinder- und Jugendstiftung an einen unter Muskel-Schwund leidenden Jungen aus St. Wendel für den Ankauf eines Rollstuhls genutzt werden. Insgesamt können 680 Euro übergeben werden. red