| 23:10 Uhr

Champions League
Tottenhams Lucas beendet Europacup-Märchen von Ajax

Amsterdam. Tottenham Hotspur hat das Europacup-Märchen von Ajax Amsterdam brutal beendet und ist erstmals in das Finale der Champions League eingezogen. Die Mannschaft von Teammanager Mauricio Pochettino setzte sich im Halbfinal-Rückspiel beim niederländischen Rekordmeister gestern Abend nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2 (0:2) durch und trifft nun im zweiten rein englischen Finale der Königsklasse nach 2008 am 1. Juni in Madrid auf Ligakonkurrent FC Liverpool.

Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp hatte sich am Vorabend nach einem 0:3 im Hinspiel sensationell mit 4:0 gegen den FC Barcelona durchgesetzt.

Der Brasilianer Lucas mit einem Dreierpack (55., 59., 90.+6) machte das kleine Fußball-Wunder für die Engländer perfekt, denen bei ihrer vierten Teilnahme an der Königsklasse der ganz große Wurf winkt. Kapitän Matthijs de Ligt (5.) und Hakim Ziyech (35.) hatten zuvor Ajax scheinbar uneinholbar in Front gebracht, nachdem die jungen Wilden das Hinspiel in London bereits mit 1:0 gewonnen hatten. Am Ende platzte aber für Amsterdam, das zuvor in Titelverteidiger Real Madrid und Juventus Turin zwei Hochkaräter der Königsklasse ausgeschaltet hatte, der Traum vom Triple.