| 23:10 Uhr

Champions League
0:7-Klatsche: Schalke blamiert sich in Manchester

Manchester. (dpa) Lehrstunde statt Fußball-Wunder: Ein chancenloser FC Schalke 04 hat sich gegen das Millionen-Ensemble von Manchester City blamiert und ist nach der höchsten Niederlage eines deutschen Teams in der Champions League krachend gescheitert.

Trotz einer in der ersten halben Stunde ansehnlichen Leistung unterlagen die Königsblauen gestern Abend im Achtelfinal-Rückspiel klar und in der Höhe verdient mit 0:7 (0:3) und können sich ab sofort ganz auf den heiklen Abstiegskampf in der Bundesliga konzentrieren.

Bis zum Heimspiel am Samstag gegen RB Leipzig muss Trainer Domenico Tedesco sein Team wieder aufrichten. Vor rund 50 000 Zuschauern im Etihad-Stadion brach Sergio Agüero mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 32. Spielminute den Bann gegen die zunächst diszipliniert verteidigenden Schalker. Mit dem zweiten Tor des Argentiniers (38.) und dem Treffer des überragenden Ex-Schalkers Leroy Sané (42.) war die Partie bereits zur Pause entschieden.



Raheem Sterling (56.), Bernardo Silva (71.), Phil Foden (78.) und Gabriel Jesus (84.) stellten gegen die dann resignierenden Revier-Kicker praktisch mühelos den demütigenden Endstand her.