| 23:10 Uhr

Champions League
BVB braucht Wunder in der Champions League

London. Nach vorne ohne Durchschlagskraft, nach hinten erneut mit großen Problemen – Borussia Dortmund hat im ersten Akt der deutsch-englischen Festspiele den Einzug in das Viertelfinale der Champions League fast schon verspielt.

Nach zuletzt drei Spielen auf nationaler Bühne ohne Sieg unterlag der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga gestern Abend bei Tottenham Hotspur 0:3 (0:0) und braucht damit im Achtelfinal-Rückspiel in drei Wochen fast schon ein kleines Fußball-Wunder.

Der Auftritt der Borussia vor
75 000 Zuschauern im Wembley Stadion taugt kaum als Mutmacher für den FC Bayern und den FC Schalke 04, die es kommende Woche gegen den FC Liverpool und Manchester City ebenfalls mit Teams aus der Premier League zu tun bekommen.

Heung-min Son (47.), Jan Vertonghen (83.) und Llorente (86.)bestraften bei ihren Toren dumme Fehler der Dortmunder – insbesondere von Verteidiger Achraf Hakimi – in der Defensive eiskalt.



In der zweiten Achtelfinalpartie gestern Abend unterlag Ajax Amsterdam im Heimspiel gegen Real Madrid mit 1:2