| 22:01 Uhr

Champions League: Kiel und Flensburg weiter, Löwen scheiden aus

Hamburg. Die deutsche Handball-Troika in der Champions League ist überraschend geschrumpft. Während die Profis der SG Flensburg-Handewitt ihren Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse feierten, war für die Rhein-Neckar Löwen im Achtelfinale Schluss. sid

Vor eigenem Publikum verlor der Bundesliga-Tabellenführer gegen HC Zagreb mit 29:31 (15:13), der 24:23-Hinspielsieg in Kroatien war damit wertlos geworden. An der Flensburger Förde hingegen durfte sich SG-Trainer Ljubomir Vranjes in seinem 300. Spiel auf der Trainerbank über einen 31:30 (20:14)-Erfolg gegen Montpellier HB (Hinspiel 28:27) freuen.

Bereits am Gründonnerstag erreichte der THW Kiel durch einen 36:29-Erfolg gegen Pick Szeged aus Ungarn die nächste Runde. Nun geht es für die Zebras gegen den FC Barcelona , Flensburgs kommender Gegner ist KS Kielce aus Polen.