| 00:19 Uhr

Bundestrainerin Neid will gegen Island Stammkräfte schonen

Tampere. Nach dem souveränen Einzug ins Viertelfinale wird die deutsche Cheftrainerin Silvia Neid im abschließenden EM-Vorrundenspiel gegen Außenseiter Island an diesem Sonntag in Tampere (15 Uhr/ZDF/Eurosport) zumindest einige Stamm- kräfte schonen

Tampere. Nach dem souveränen Einzug ins Viertelfinale wird die deutsche Cheftrainerin Silvia Neid im abschließenden EM-Vorrundenspiel gegen Außenseiter Island an diesem Sonntag in Tampere (15 Uhr/ZDF/Eurosport) zumindest einige Stamm- kräfte schonen. "Klar ist, dass Linda Bresonik und Kim Kulig, die beide bereits eine Gelbe Karte haben, nicht spielen werden", sagte die 45 Jahre alte Fußball-Lehrerin. Neids Personalpuzzle sieht vor, dass Nadine Angerer auf jeden Fall im Tor bleibt. Die bisherige Teilzeitarbeiterin Saskia Bartusiak sei anders als Bresonik und Kulig dagegen eine Option für die Startelf. Auch auf den defensiven wie offensiven Außenpositionen scheinen aber Wechsel möglich. So könnte für Bianca Schmidt rechts in der Abwehr Kerstin Stegemann nachrücken. Auf den Flügeln und im Angriff bekommen statt Kerstin Garefrekes, Melanie Behringer und Inka Grings womöglich Anja Mittag, Fatmire Bajramaj, und Celia Okoyino da Mbabi eine Chance von Beginn an. Die Schaltzentrale wird wohl mit Bartusiak und Simone Laudehr bestückt. dpa