| 22:24 Uhr

BTTF-Herren warten weiter auf den ersten Punktgewinn

Zweibrücken. Mit drei Siegen und vier Niederlagen haben die Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken eine fast ausgeglichene Bilanz. Die Damen I unterlagen beim SV Ruhbank deutlich mit 2:8. Die zweite Damenvertretung schlug in der Bezirksliga den TTC Fehrbach II mit 8:4. Beate Schäffer und Angelika Betz erspielten jeweils drei Siege

Zweibrücken. Mit drei Siegen und vier Niederlagen haben die Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) Zweibrücken eine fast ausgeglichene Bilanz. Die Damen I unterlagen beim SV Ruhbank deutlich mit 2:8. Die zweite Damenvertretung schlug in der Bezirksliga den TTC Fehrbach II mit 8:4. Beate Schäffer und Angelika Betz erspielten jeweils drei Siege. Trotz einer ansprechenden Leistung bleiben die Herren I in der Bezirksliga nach der 6:9-Niederlage gegen die VfB Post Pirmasens weiter ohne Punktgewinn. Die Herren II waren beim AC Thaleischweiler beim 2:9 chancenlos. Im Stadtduell zweier Vierter Mannschaften siegte die VTZ gegen die BTTF mit 8:1 deutlich. Ein 8:4-Sieg gelang den Herren V gegen den TTC Riedelberg V. Die Jungenmannschaft zieht durch ein 4:0-Sieg beim SV Weselberg in die nächste Bezirkspokal-Runde. anbl