| 00:12 Uhr

BTTF-Dritte schafft Sprung auf einen Nichtabstiegsrang

Zweibrücken. Die Damen II der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) haben in der Bezirksklasse gegen den TTC Käshofen 2:8 verloren. Ein Sieg gelang den Herren I in der Bezirksklasse beim TTC Riedelberg II. Beim 9:6-Erfolg gefielen Till Keller, Peter Morgenthaler und Cornell Wilhelm mit jeweils zwei Einzelsiegen. Den Herren II klebt das Pech weiter an den Schlägern

Zweibrücken. Die Damen II der Bickenalbtaler Tischtennis-Freunde (BTTF) haben in der Bezirksklasse gegen den TTC Käshofen 2:8 verloren. Ein Sieg gelang den Herren I in der Bezirksklasse beim TTC Riedelberg II. Beim 9:6-Erfolg gefielen Till Keller, Peter Morgenthaler und Cornell Wilhelm mit jeweils zwei Einzelsiegen. Den Herren II klebt das Pech weiter an den Schlägern. Beim TV Höheinöd II hieß es am Ende unglücklich 7:9. Damit zieren die BTTF weiter das Tabellenende der Kreisliga. Ein immens wichtiger Schritt Richtung Klassenverbleib gelang dem dritten Herrenteam mit einem 8:4 beim direkten Abstiegskonkurrenten AC Thaleischweiler III. In der Aufstellung Roman Fieger, Wolfgang Gros, Arthur Herte und Werner Brück gelang somit erstmals in der Rückrunde der Sprung auf einen Nichtabstiegsrang. Dieser bleibt für die ebenfalls in der Kreisklasse A aufschlagende vierte Herrenmannschaft unerreichbar. Bei einem Sieg von Sven Molter unterlag man im Lokalderby gegen die VT Zweibrücken V 1:8. Das Spiel der Herren V beim SV Weselberg IV ging kampflos an Weselberg, da die BTTF keine Mannschaft stellen konnte. anbl