| 00:00 Uhr

Bruchhagen enttäuscht von Kapitän Schwegler

Frankfurt. sport Bruchhagen enttäuscht von Kapitän Schwegler Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen ist enttäuscht vom Verhalten von Kapitän Pirmin Schwegler bei dessen Wechsel zum Bundesliga-Rivalen 1899 Hoffenheim. „Einen persönlichen Kontakt hatte es weder zu mir noch zu Bruno Hübner gegeben. dpa

Bei mir muss das auch nicht sein, bei Bruno hätte ich es schon erwartet", sagte Bruchhagen. Sportdirektor Hübner hatte gehofft, den Schweizer Nationalspieler halten zu können. Schwegler hat einen Vertrag bis 2015 bei der Eintracht, aber eine Ausstiegsklausel.

Barca buhlt um Ex-Profi Luis Enrique

Der spanische Fußball-Meister FC Barcelona buhlt um Luis Enrique als Nachfolger für Trainer Gerardo Martino. Wie spanische Medien berichteten, kamen der 44 Jahre alte ehemalige Barca-Profi und Barcas Sportdirektor Andoni Zubizarreta zu Gesprächen zusammen. Enrique, der derzeit bei Liga-Konkurrent Celta de Vigo unter Vertrag steht, war zwischen 1996 und 2004 insgesamt 273 Mal für Barca im Einsatz.

Liverpools Titelchance nur noch gering

Der FC Liverpool hat die Chance auf seine erste Fußball-Meisterschaft seit 24 Jahren wohl verspielt. Die Reds gaben am Montagabend einen 3:0-Vorsprung bei Crystal Palace noch aus der Hand und mussten sich aufgrund von drei Gegentreffern in den letzten elf Minuten mit einem 3:3 begnügen. Damit verdrängte das Team von Trainer Brendan Rodgers vor seinem letzten Saisonspiel zwar Manchester City von Tabellenplatz eins, hat aber nur einen Punkt Vorsprung auf den Verfolger. Die "Citizens" haben allerdings noch eine Partie mehr zu absolvieren.

Bayer-Talent Meffert zum Karlsruher SC



U19-Nationalspieler Jonas Meffert verlässt den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und wechselt zum Karlsruher SC in die 2. Liga. Wie Bayer gestern mitteilte, unterschrieb Meffert einen bis 30. Juni 2017 datierten Vertrag. Bayer sicherte sich aber eine Rückkaufoption. Meffert kam für das Leverkusener Profiteam unter anderem in der Europa-League-Saison 2012/2013 gegen Metalist Charkow zum Einsatz.

DFB-Frauen mit Cramer und Alushi

Die Fußball-Nationalspielerinnen Celia Sasic und Alexandra Popp haben ihre Teilnahme am WM-Qualifikationsspiel morgen gegen die Slowakei (17 Uhr/ZDF) in Osnabrück abgesagt. Sasic fällt mit einem Außenbandanriss im Sprunggelenk mehrere Wochen aus, Popp laboriert an einer Zerrung in der rechten Kniekehle. Bundestrainerin Silvia Neid berief dafür Jennifer Cramer (Turbine Potsdam) und Lira Alushi (1. FFC Frankfurt) ins Aufgebot.