| 23:31 Uhr

Tischtennis/Champions League
Boll schlägt Ovtcharov, Vorteil für Düsseldorf

Düsseldorf. Der deutsche Tischtennis-Meister Borussia Düsseldorf darf auf den fünften Champions-League-Sieg seiner Vereinsgeschichte hoffen. Die Mannschaft um Topspieler Timo Boll gewann gestern das Final-Hinspiel gegen den russischen Titelverteidiger Fakel Orenburg und seinen deutschen Star Dimitrij Ovtcharov mit 3:2. Das Rückspiel der beiden ewigen Rivalen findet am kommenden Freitag in Russland statt.

Der deutsche Tischtennis-Meister Borussia Düsseldorf darf auf den fünften Champions-League-Sieg seiner Vereinsgeschichte hoffen. Die Mannschaft um Topspieler Timo Boll gewann gestern das Final-Hinspiel gegen den russischen Titelverteidiger Fakel Orenburg und seinen deutschen Star Dimitrij Ovtcharov mit 3:2. Das Rückspiel der beiden ewigen Rivalen findet am kommenden Freitag in Russland statt.

Der Weltranglisten-Dritte Boll gewann zu Beginn das Duell der beiden deutschen Top-Asse gegen Ovtcharov in 3:1 Sätzen und schlug beim Stand von 1:2 auch noch den Olympia-Dritten Jun Mizutani aus Japan (3:1). Im entscheidenden fünften Match verlor Ovtcharov mit 0:3 gegen Düsseldorfs Schweden Kristian Karlsson. Der Weltranglisten-Zweite ist wie schon bei der Team-WM vor einer Woche in Schweden noch immer durch die Folgen einer Oberschenkelhals-Verletzung geschwächt.

Die Düsseldorfer gewannen die 1998 eingeführte Champions League bereits in den Jahren 2000, 2009, 2010 und 2011. 2017 und 2015 verloren sie das Finale jedoch gegen Orenburg. Nun bleibt es spannend.