| 23:16 Uhr

Boateng und Neuer retten den Sieg

 Nur Jerome Boateng, nicht der Ball selbst, landet im Gehäuse. Die artistische Einlage des deutschen Abwehrspielers schlug sich schnell im Netz nieder. Foto: Dela/dpa
Nur Jerome Boateng, nicht der Ball selbst, landet im Gehäuse. Die artistische Einlage des deutschen Abwehrspielers schlug sich schnell im Netz nieder. Foto: Dela/dpa FOTO: Dela/dpa
Zweibrücken. Richtig berauschend ist der erste Auftritt der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft am Sonntagabend nicht gewesen. Doch Grund, sich zu freuen und zu diskutieren gibt es dennoch genug. 2:0 gegen sich stark wehrende Ukrainer gewonnen, Glanzparaden von Manuel Neuer , Jerome Boatengs Verrenkungskünste bei seiner Rettungstat - und der Treffer des lange verletzten Sebastian Schweinsteiger. Unter diesen Dreien sehen die Fans auf der Facebook-Seite des Pfälzischen Merkur auch ihren Helden des Spieltags. Ute Helm postet ein Foto von Boatengs Artistikkünsten, versehen mit dem Seitenhieb an AfD-Politiker Alexander Gauland: "Gut, dass Manuel Neuer Jerome Botaeng als Nachbarn hat." Auch Günter Rohrbacher-List hat besonders der Auftritt des deutschen Abwehrrecken gefallen. Aber nicht nur wegen der spektakulären Flugeinlage, als er im Rückwärtsfallen mit der Picke sein eigenes Eigentor verhinderte und mit dem Steiß auf die Torbefestigung krachte. "Boateng war überall, immer da, einfach gut", schreibt Rohrbacher-List. Klaus Lange freut sich besonders über den Treffer Schweinis, "den man ihm einfach gönnt". Svenja Kissel

Richtig berauschend ist der erste Auftritt der deutschen Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft am Sonntagabend nicht gewesen. Doch Grund, sich zu freuen und zu diskutieren gibt es dennoch genug. 2:0 gegen sich stark wehrende Ukrainer gewonnen, Glanzparaden von Manuel Neuer , Jerome Boatengs Verrenkungskünste bei seiner Rettungstat - und der Treffer des lange verletzten Sebastian Schweinsteiger. Unter diesen Dreien sehen die Fans auf der Facebook-Seite des Pfälzischen Merkur auch ihren Helden des Spieltags. Ute Helm postet ein Foto von Boatengs Artistikkünsten, versehen mit dem Seitenhieb an AfD-Politiker Alexander Gauland: "Gut, dass Manuel Neuer Jerome Botaeng als Nachbarn hat." Auch Günter Rohrbacher-List hat besonders der Auftritt des deutschen Abwehrrecken gefallen. Aber nicht nur wegen der spektakulären Flugeinlage, als er im Rückwärtsfallen mit der Picke sein eigenes Eigentor verhinderte und mit dem Steiß auf die Torbefestigung krachte. "Boateng war überall, immer da, einfach gut", schreibt Rohrbacher-List. Klaus Lange freut sich besonders über den Treffer Schweinis, "den man ihm einfach gönnt".

Tobias Reisner findet lobende Worte für Boateng, aber vor allem auch Torwart Manuel Neuer : "Ohne die beiden hätte es vielleicht nicht soooo lange 0:0 beziehungsweise 1:0 gestanden. Dann geht's am Ende 1:1 oder im Worst Case sogar 1:2/0:1 aus", betont der Zweibrücker.

"Richtig, Neuer hatte auch nicht seinen schlechtesten Tag", pflichtet Pascal Reiter Tobias Reisner bei. Timo Schmidt sieht den Held des Abends einfach im großen Ganzen: "Die Mannschaft!!!" hat es schließlich gerissen, bilanziert er.